Chassis Grundlagen Teil 2

Slotcar - Chassis Grundlagen Teil 2

Einzelteile und Aufbau eines Chassis beim Slotracing

Was gibt es für Chassis und wie unterscheiden sich diese ...

Dies waren die Inhalte des ersten Teils zum Slotcar Chassi. Im zweiten Teil wird etwas näher auf die einzelnen Bauteile und deren Funktion am Chassis eingegangen.

aufbau_chassis

Der Aufbau eines Chassis

Der Grundaufbau ist bei fast allen Slotcar Chassis der gleiche. Sieht man sich der Fahrwerke von Plafit, Schöler , Momo oder Slotvision an gibt es zwar Unterscheidungen in der Breite der Gewichtsverteilung der Karosserieaufhängung dem verwendeten Material ... Die wichtigsten Teile findet man allerdings bei allen Chassis Herstellern wieder.

Einzelteile am Chassis

Bodenplatte / Grundplatte:

Die Bodenplatte ist der Aufbaukörper des Chassis. An Ihr werden fast alle weiteren Anbauteile montiert. Die Grundplatte gibt es in verschiedenen Breiten und Längen sowie in unterschiedlichen Materialien. Welche Bodenplatte man für sein Fahrzeug benötigt hängt von der Breite der Karosse und der Rennserie ab.

Achshalter Vorn / Hinten:

Die Achshalter dienen der Aufnahme der Kugellager und der Achsen. Es gibt verschiedene Ausführungen bzw. Bauweisen von Achshaltern die je nach Chassis und Hersteller varieren.

Mit Achshaltern die nicht starr montiert sind ( z.B. von Momo SW2, Classic 2, MP06 Fahrwerk; Chassis von Schöler T-M74, Striker, Tigre ... ) kann die Bodenfreiheit variiert werden. Bei starren Haltern(Sakatsu, Momo X-SW 07 ) wird die Bodenfreiheit einzig durch die Radgrössen geändert.

Leitkielhalter:

Der Leitkielhalter dient der Aufnahme des Leitkiels. Er ist in der Längsachse verstellbar mit der Bodenplatte verbunden. Leitkielhalter können gefedert oder ungefedert, je nach Chassistyp und Hersteller, montiert werden.

Motorhalter:

Der Motorhalter verbindet den Motor mit der Grundplatte. Mit Ihm kann die Lage des Motors im Fahrzeug und zum Achsritzel geändert werden. Oft gibt es zum Motorhalter noch ein Widerlager das der besseren Befestigung des Motors dient.

Karosseriehalter:

Der Karosseriehalter stellt eine variabel einstellbare Verbindung der Grundplatte mit der Karosserie her (Kippel, Wackel). Als Verbindungsstück werden dazu allerdings noch die Karohalterplatten benötigt.

Karosseriehalterplatten:

Karohalterplatten sind das Bindeglied zwischen Chassis und Karosse. Sie werden an der Karosserie montiert (eingeklebt) und ermöglichen über eine Schraubverbindung eine einfache Trennung von Chassis und Karosse.